Newsansicht

    •  
      • Kinderzirkus Datterino Montag, 17. Juli 2017
      •  
      • Auf geht es in die dritte Runde - Zirkusferienspiele mit 56 Kindern
      • Bild zur News Samstag, 22. Juli 2017

        Der heutige Samstag begann zu jedermanns Freude erst um 10 Uhr! Frisch ausgeschlafen gingen die Kinder direkt in ihre Workshops, um ihre Nummern ein letztes Mal vor der Generalprobe zu üben.
        Die Zeit verging so schnell, schon gab es Mittagessen: Chili con Carne mit Fladenbrot – MAHLZEIT!

        Gestärkt und mit viel Motivation machten sich die Kinder nach einem Probeschminken auf ins Zirkuszelt und bereit für die Generalprobe. Ein plötzlicher, unerwarteter Regenschauer verzögerte den Beginn, nichtsdestotrotz lieferten die Clowns auch im strömenden Regen einen unterhaltsamen Einstieg in den Probedurchlauf ab. Der Rest der Show wurde daraufhin ebenfalls reibungslos über die Bühne gebracht.

        Zum Abschluss des Tages bekamen die Kinder in ihren Zelten noch ein Erinnerungsfoto und das diesjährige DATTO-T-Shirt.
        Die Vorfreude auf die Vorstellung morgen ist riesig und die Aufregung hält sich (noch) in Grenzen!

        Freitag, 21. Juli 2017

        Mit neuer Energie kamen heute Morgen die Kinder auf den Zirkusplatz gerannt. Nach zwei Aufwärmspielen ging es in die Workshops, in denen die letzten Einzelheiten zusammengefügt wurden, damit die Show am Sonntag reibungslos ablaufen kann.
        Noch vor dem Mittagessen gab es die ersten Bühnenproben der Trapezkünstlerinnen und Seilläuferinnen.

        Anschließend gab es Mittagessen: Reis mit Curry, Hühnchen, Gemüse und Salat. Nach der anschließenden Mittagspause ging es gestärkt mit den Bühnenproben der Jongleure und Zauberer weiter.

        Damit sich die Artisten und Artistinnen erholen konnten, gab es eine ausgiebige KuchenMAHLZEIT in den Zeltrunden. Während die Abschlussrunde gemacht wurde, kamen schon die ersten Eltern auf den Platz, um ihre erschöpften Kinder abzuholen.

        Vielen Dank für die fleißigen Kuchen- und Obst –Spenden!!!

        Mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.
        Einige Karten für die Vorstellung sind noch zu haben. Hier können sie vorbestellt werden.



        Donnerstag, 20. Juli 2017

        Tag 4 dieser Woche begann deutlich kühler als der vorherige Tag. Als alle Kinder vom Parkplatz abgeholt waren, spielten wir zusammen das lustige Evolutionsspiel.

        Dann ging es auch schon los in die Workshops. Dort merkte man, dass die Vorstellung am Sonntag immer näher rückt. Es wurde fleißig geübt, trainiert, Neues ausprobiert und geprobt. Oft wurden dabei schon die ersten Kostüme getragen und Requisiten verwendet.

        Nach der freien Spielzeit gab es Mittagessen – natürlich Döner am „Dönerstag“. Auch in der Mittagspause ließen sich viele hochmotivierte Kinder gar nicht davon abhalten, noch weiter für ihre Workshops zu trainieren.

        Während der zweiten Workshoprunde regnete es ein bisschen, aber das war nach dem heißen Tag gestern schon fast angenehm. In der darauf folgenden Zeltrunde wurde der leckere gespendete Kuchen und das frische Obst verspeist, um gestärkt in die letzte Runde Zombieball hineinzustarten und damit den Tag aktiv und fröhlich zu beenden.


        Mittwoch, 19. Juli 2017

        Der strahlend sonnige (und auch heiße) Mittwoch begann bereits so sonnig, wie er enden sollte. Noch nicht einmal alle Kinder waren morgens auf dem Zirkusplatz angekommen, da zeigte das Thermometer bereits über 20 Grad an. In Ihrer klugen Vorsehung achteten die Betreuenden besonders darauf, dass alle Kinder viel tranken, eine Kappe auf dem Kopf trugen und sich eingecremt hatten. Sobald dafür gesorgt war, konnte einem ereignisreichen und spannenden Zirkustag nichts mehr im Weg stehen.

        In den Workshops feilten Kinder, Workshopleitenden und Betreuenden weiter fleißig an den Nummern für die Vorführung. Während einige schon Ideen für Kostüme und Requisiten sammelten (und die Kostüme zum Teil sogar schon an hatten), überlegten andere noch, wie der eigene Auftritt genau aussehen sollte. Noch ist ja auch genug Zeit, sich etwas einfallen zu lassen. Für alle Workshops aber galt: es wurde geübt, geübt und noch ein wenig geübt. Idealerweise im Schatten.

        Bei all der Anstrengung und Hitze war eine Pause dann auch sehr willkommen. Als Pausenangebote konnten die Kids heute Bändchen knüpfen, einen Spaziergang im Wald machen, wo an einem kleinen Bach durch das Wasser gelaufen werden konnte, oder, für diejenigen, die noch genügend Energie hatten, eine Runde Zombieball auf dem Volleyballfeld.

        In der anschließenden Mittagspause konnten sich alle mit Käsespätzle und einem leckeren Salat vollstopfen und die Akkus wieder aufladen. Zum Nachtisch waren Wassermelonen eine wundervolle Ergänzung.
        Nach der zweiten Workshoprunde wurde dann die Wasserrutsche ausgepackt. Kaum jemand bleib trocken und alle hatten eine Riesenmenge Spaß!



        Dienstag, 18. Juli 2017

        Der legendäre Tag 2 begann damit, dass die Kinder der Ferienspielwoche am Parkplatz des Oberwaldhauses von den Betreuenden abgeholt wurden.
        Nach der Ankunft, wurden die Kleinen von allen begrüßt und gemeinsam spielten wir witzige Spiele bevor es anschließend in die jeweiligen Workshops ging. Es wurde fleißig geübt und gemeinsam entwickelten die Kinder in ihren Workshops schon Ideen für die kommende Vorstellung am Sonntag.

        Als die erste Phase der Workshops beendet war, bekamen die Kinder eine kleine Verschnaufspause und hatten die Auswahl zwischen zahlreichen spannenden Playshops, wie zum Beispiel der Lauf auf der langen Gichtmauer oder einen Ausflug zum Spielplatz am Oberwaldhaus.
        Bevor es dann wieder in die Workshops zurück ging, stärkten sich die Kinder mit Kartoffeln und leckerem Quark. Mhhh…

        Ein letztes Mal an diesem Tag, zeigten die kleinen Artisten ihr Können in den Workshops. Trotz enormer Hitze, hatten die Kids viel Spaß und lernten viele neue Kunststücke.
        Am Ende eines wundervollen Tages erzählten uns die Kinder in der Zeltrunde von ihrem spannenden Tag und konnten sich bevor sie abgeholt wurden noch ein letztes Mal, zum Beispiel auf dem Volleyballfeld so richtig austoben.

        Wir sind sehr gespannt auf die Tage die noch folgen und freuen uns auf morgen!

        Mehr Bilder von unseren Erlebnissen gibt es hier zu sehen.
        Wer noch keine Karten für unsere Vorstellung am Sonntag, 223. Juli, um 15:00 Uhr hat, kann dieser hier vorbestellen.

        Herzlichen Dank für die vielen leckeren Obst- und Kuchenspennden!

        Montag, 17. Juli 2017

        Heute an Tag 1 der Ferienspielwoche begrüßten die Betreuer 56 Kinder.
        Nach der Anmeldung und der Verabschiedung von den Eltern ging es direkt zu den Kennlernspielen. Erste Freundschaften wurden geschlossen, der/die Eine oder Andere brauchte noch etwas Zeit um anzukommen.

        Weiter ging es mit der Zelteinteilung bei der die Kinder in verschiedene Gruppen eingeteilt wurden und mit ihren Rucksäcken in die Schlafzelte gingen. Dort gab es die Möglichkeit, sich innerhalb der Zeltgruppe auszutauschen. Die Betreuer erklärten die Lagerregeln.

        Es ging direkt weiter zum nächsten Programmpunkt, dem Workshopzirkel. Die Workshopleitenden zeigten den Kindern, was es tolles in der Woche zu erlernen gibt. Während des Workshopzirkels hatte so manch ein Zirkusartist schon einen Favoriten und die anderen dachten sich, vielleicht möchte ich in den Workshop der Clowns oder der Jonglage oder Akrobatik oder gehe ich in die Luft mit Tuya oder laufe ich auf dem Seil oder zaubere ich oder möchte ich auf den Kugeln kugeln. So viel stand zur Auswahl. Eine echt schwierige Entscheidung war das!

        Nach einem echt leckeren Mittagessen – Nudeln mit Bolo- und ganz roten Mündern- ging es endlich weiter. Die Workschops wurden eingeteilt. Jetzt entschied sich wer, wo, was, wie die Woche über macht. Zuerst mussten die kleinen Artisten sich zwischen drei Workshops entscheiden, dann mussten sie in Slowmotion zu den Workshopleitenden gehen, bei denen sie gerne die Woche über sein wollten. Viel Ansturm gab es wieder mal beim Trapez, Akrobatik und Seillaufen. Jetzt konnte es mit der ersten Workshopeinheit losgehen. Die Zirkusartisten erlernten die ersten Tricks beim Jonglieren, machten die ersten Schritte auf dem Seil, hangelten sich am Trapez entlang, ließen Münzen verschwinden, legten einige Kilometer auf der Kugel zurück oder verwandelten sich in lustige Kinder mit roten Nasen.

        Abschließend gab es noch etwas Obst und Kuchen, nach diesem aufregenden und anstrengenden Tag. Mit einem großen Abschiedskreis beendeten wir den Tag gemeinsam. Die Zirkusartisten tobten sich nochmal richtig aus, bis ihre Eltern sie abholten.

        Vielen Dank für die vielen und leckeren Obst- und Kuchenspenden - weiter so!
    • Weblinks
      Bildergalerie
      Kartenvorverkauf


      Downloads
      keine Einträge vorhanden
    • Montag, 24. Juli 2017
    • Kinderzirkus Datterino
    • Ciao ragazzi - Willkommen in der deutsch-italienischen Woche!!
    • weiterlesen
    • Dienstag, 11. Juli 2017
    • Kinderzirkus Datterino
    • Auf die Plätze fertig los - Die erste Übernachtungswoche hat ...
    • weiterlesen
    • Montag, 03. Juli 2017
    • Kinderzirkus Datterino
    • Hereinspaziert - Die Erste Woche Zirkus hat begonnen
    • weiterlesen