Warning: gethostbyaddr() [function.gethostbyaddr]: Address is not a valid IPv4 or IPv6 address in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/index.php on line 11
BDKJ Darmstadt - Mit Kindern und Jugendlichen kreativ aktiv

Präventionsarbeit

    •  
    • Lebensvorbereitungs- und Schuldenpräventionsprojekt "Was kostet die Welt"

      Lebensvorbereitungs- und Schuldenpräventionsprojekt - Was kostet die WeltStatistiken zeigen, dass die Privatverschuldung in Deutschland und insbesondere bei Jugendlichen angestiegen ist.
      Laut einer Studie der SCHUFA haben 6% der Jugendlichen Schulden, die sie nicht sofort zurück bezahlen können. Viele Jugendliche überschätzen ihre finanziellen Möglichkeiten und geraten dadurch schnell in die "Schuldenfalle". Handyverträge, Bestellungen über das Internet und Arbeitslosigkeit sind oft die Ursachen. Werbung für Dinge, die man unbedingt besitzen muss um "in" zu sein fördert zusätzlich diese Entwicklung.

      Der BDKJ Darmstadt sensibilisiert seit 2004 in Kooperation mit dem Caritas Verband durch "Was kostet die Welt" Jugendliche für die Gefahren, die ein finanziell eigenständiges Leben mit sich bringen kann. Darüber hinaus zeigt diese Projekt präventiv Möglichkeiten auf, typische Schuldenfallen zu vermeiden.

      Was kostet das Leben nach der Schule? Wo entstehen Schuldenfallen und wie kann ich ihnen aus dem Weg gehen? Wie stelle ich mir meine Zukunft vor? Dies sind die Hauptthemen, mit denen sich die Schüler bei "Was kostet die Welt" beschäftigen.

      Zielgruppe des Projektes sind Schüler des 8.-10. Schuljahres

      Ziele des Projektes sind:

      • Vorbereitung der Jugendlichen auf die Zeit nach der Schule
      • Ein Gefühl dafür bekommen, was das Leben "kostet"
      • Bewusst werden der eigenen Wünsche & Lebensziele für die Zukunft
      • Stärkung der Persönlichkeiten der einzelnen Schüler
      • Umgang mit Gruppendruck & Belastungen einüben
      • Reflexion der eigenen Lebensgewohnheiten (im Umgang mit Geld)
      • Perspektiven aus (finanziellen) Notsituationen entwickeln
      • Information über Hilfeangebote für in Not geratene Jugendliche

      Inhalte

      • Was kostet das Leben? - Wie viel Geld brauche ich zum Leben?
        Ausgaben des täglichen Lebens? Was kostet wie viel? Wofür gebe ich mein Geld aus? Wie viel Geld steht mir im Monat zur Verfügung? Was passiert, wenn das Geld ausgeht?
      • Lebensplanung - Wie kann ich mir meine "finanziellen" Wünsche/ Bedürfnisse Schritt für Schritt erfüllen
        Sparen oder Sofortkredit. Wege zu einem Leben ohne oder mit Schulden. Brauche ich alles, was ich haben will? Woher kommen meine Bedürfnisse? (Gruppe, Trends, Medien)
      • Zukunft beginnt bereits heute - Wie kann ich meine Zukunft gestalten?
        Welche Ziele habe ich für meine Zukunft? Was kann ich dafür tun diese Ziele zu erreichen?
      • Fragestunde zum Thema "Geld"
        Offen oder anonym - du hast die Wahl? Fragen, die mich zum Thema Geld noch beschäftigen. Manches traut man sich vielleicht nicht zu fragen, aber einen Rat hätte man schon gerne. Auf der Suche nach Antworten?
      • Achtung Falle: Kredite - Kurzfristige Wunscherfüllung - langfristige Belastung
        Was ist ein Kredit? Welche Konsequenzen/Auswirkungen hat er auf mein Leben? Der heimliche Kredit: Eignes Konto - Achtung Dispo.
      • Ein Leben mit Schulden - Wege aus der Schuldenfalle
        Wieso reicht mein Geld nicht aus? Was kann ich mir leisten? Und wo lebe ich über meinen finanziellen Möglichkeiten?
      • Guter Rat ist nicht teuer - oder wo kann ich welchen Rat und Hilfe bekommen, wenn ich in Not bin
        Wo kann ich mich hinwenden, wenn ich Probleme habe? (Freunde, Familie, Beratungsstellen für Jugendliche). Wie erkenne ich, ob es jemand gut mit mir meint?
        Kann ich Hilfe annehmen oder bin ich zu stolz?

      Die Schulen haben die Möglichkeit "Was kostet die Welt" als Projekttag zu buchen. Weiterhin kann das Projekt aber auch wöchentlich über ein halbes Schuljahr angeboten werden.
      Durchgeführt wird "Was kostet die Welt" durch eine Fachkraft des Cariatsverbandes sowie einer Honorarkraft des BDKJ Darmstadt.
      Ansprechpartner für das Projekt ist Sabine Gebhardt (Projektleitung für Schulkooperationen beim BDKJ Darmstadt).

      Schulen, an denen im Schuljahr 2010/2011 und 2011/2012 "Was kostet die Welt" stattfand bzw. stattfindet.

      Termine

      2010/2011

      • Goetheschule Dieburg
      • Gerhart-Hauptmann-Schule Griesheim
      • Dr. Kurt-Schumacher-Schule (Förderschule)
      • Albert-Schweizer-Schule Groß-Zimmern
      • Schuldorf Bergstrasse Seeheim-Jugenheim
      • Wilhelm-Leuschner-Schule Darmstadt
      • Anna-Freud-Schule Weiterstadt (Förderschule)

      2011/2012

      • Goetheschule Dieburg
      • Gerhart-Hauptmann-Schule Griesheim
      • Schuldorf Bergstrasse Seeheim-Jugenheim
      • Wilhelm-Leuschner-Schule Darmstadt
      • Anna-Freud-Schule Weiterstadt (Förderschule)
      • Albrecht-Dürer-Schule Weiterstadt

      Mit dem Projekt "Was kostet die Welt" erreicht der BDKJ Darmstadt sei 2004 rund 1500 Jugendliche aus Darmstadt und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg.

    •  
  •  
  •  
  •  
  • Bund der Deutschen
    Katholischen Jugend (oder)
    Katholische Jugendzentrale

    Donnersbergring 38a
    64295 Darmstadt
  •  
  •  
  • Telefon06151 / 317 332
    Telefax06151 / 367 434
    e-mailmail@bdkj-darmstadt.de